Tote Kinder spielen nicht

Wilhelm Diehl ist einer dieser bösartigen Alten, wie es sie in jeder Siedlung gibt. Die am Fenster auf den kleinsten Kinderlärm lauern, um Streit anzufangen. Niemand ahnt von seiner Frau in der Eistruhe, oder dem sanften Flüstern der Engelsstimmen in seinem Kopf. Die ihm den Tod der Kleinen befehlen… Stück für Stück gleitet Wilhelm in den Wahnsinn ab. Wer ist mutig genug, ihm auf diesem Weg zu folgen?


++ Taschenbuch ++ Ebook ++ Leseprobe ++


 

Der Stadtkannibale

WIE SCHMECKT EIN MENSCH?

Für Andreas ist die familiäre Metzgerei mehr als nur ein Beruf. Getrieben von dunklen Begierden erweitert er seine persönliche Speisekarte. Bald landet das verbotene Fleisch täglich auf seinem Teller.

Vorsicht! Nicht jedes Rezept ist zum Nachkochen empfohlen…


++ Taschenbuch ++ Ebook ++ Leseprobe ++


Abschusszeugnis

Und übrig blieb allein die Stille. Den Lack abgeschlagen wie ein Blechkaninchen an der Kirmes, stand eine Frage aufrecht im Raum: Was bringt einen gerade mal Halbwüchsigen dazu, sich den Schulrucksack mit Waffen vollzustopfen und das Leben dutzender Unschuldiger auszulöschen?
Sofort griffen die Medien das Thema auf, suchten nach Sündenböcken und schnellen Erklärungen. Posthum wurden Gewaltspiele und die Familie verantwortlich gemacht; die gramgebeugten Gesichter der Eltern vor die Kamera gezerrt. Aber war es wirklich so einfach?
Drehen wir das Rad der Zeit einmal zurück. Begleiten wir Achim S. auf seinem letzten Weg, der in einem blutigen Massaker mündete. Lernen seinen durch Mobbing gezeichneten Alltag kennen.


++ Taschenbuch ++ Ebook ++ Leseprobe ++